Der Fall Davina

Die seit Oktober letzen Jahres Vermisste Davina Seyfried wurde nun endlich gefunden. Leider nahm das „Drama“ kein gutes Ende. Wie eine Bekannte der Familie nun berichtete wurde Davina bereits im November letzen Jahres aus einem Wattenmeer bei Brunsbüttel als Wasserleiche geborgen. Das ganze stellte sich als Fehler des Ansässigen Landeskriminalamts heraus, da diese die Daten über den Fund erst Vergangenen Mittwoch in die Datenbank einfügten. Die Familie äußerte den Verdacht dass der Fall eher zufällig durch einen Polizisten aus Magdeburg gelöst wurde, der mit dem Fall an sich Garnichts zu tun hatte. Somit wäre der Fall nur aufgeklärt worden, weil sich ein nicht zuständiger Polizeibeamter aufgrund eines unzutreffenden Hinweises eingeschaltet hat. Das LKA in Kiel dementiert derweil, dass der Kommissar aus Magdeburg etwas mit der Aufklärung des Falls zu tun gehabt habe. „Das spielte keine Rolle“, sagt Sprecher Stefan Jung. „Ein zeitlicher Zufall.“