Okay, man sollte nicht Pauschalisieren, aber: JA! Egal um was es geht, es wird sich Prinzipiell erst einmal quer gestellt. Aber nun mal zu meinem aktuellen „Fall“.

Aufgrund eines Neuen Handys (Vertrags frei) brauche ich nun eine Nano SIM Karte, statt der vorher üblichen microSIM Karte. Aus diesem Grund rief ich nun bei meinem Mobilfunkanbieter an und erkundigte mich, wie viel mich dieses denn kosten solle. Das Gespräch verlief sachlich und auch Freundlich, bis mir ein Preis von 25,-€ genannt wurde, für eine Neue SIM Karte. Als Begründung wurde mir die Faktoren: Herstellung & Versand genannt.

Gut, bescheuert wie ich bin, habe ich mich bei einem Hersteller für SIM Karten erkundigt, wie viel die Herstellung und das beschreiben der Karten kostet. 78cent

Rechnen wir nun noch den, Offenbar teuren Versand dazu, kommen wir also auf einen reinen Wert von 1,48€.

Mir ist durchaus bewusst, das Mobilfunk Anbieter keine Wohltätigkeitsvereine sind, dennoch darf es nicht die Regel sein, das Mobilfunkkunden so über den Tisch gezogen werden. Also versteht mich bitte nicht falsch. Es geht mir nicht darum, dass ich dafür einen Gewissen Betrag zahlen soll, dennoch finde ich einen Betrag von meiner Doppelten Grundgebühr doch ein wenig übertrieben.

Comments

comments