funk Webseite

#funk – von ARD und ZDF

Im Oktober feierte der „Jugendkanal“ von ARD und ZDF funk, seinen einjährigen Geburtstag.

Doch was ist funk?

Funk ist das Jugendangebot von ARD und ZDF. in diesem wurden verschiedenste Youtuber bzw. Web Video Produzenten unter Vertrag genommen, die nun Werbefreien Content auf YouTube, im Öffentlich Rechtlichen Auftrag, Produzieren. Das Format richtet sich an Jugendliche von 14 bis 29 Jahren.

und nun?

In diesem Beitrag möchte ich einmal meine Gedanken und Kritiken an diesem „Format“ äußern. Juckt zwar eh keinen, aber fangen wir an.

1. Die Künstler

Alle bei funk tätigen „Protagonisten“ wurde durch die Entsprechenden Sendeanstalten ausgewählt. Ich kann leider nur mutmaßen, welche Kriterien bei der Auswahl selbiger angewendet werden. funk selbst schreibt dazu:

Wir suchen nach guten Ideen, spannenden Erzählformen und Menschen mit Haltung – die nicht unbedingt unsere eigene spiegeln muss. Mit etablierten Köpfen arbeiten wir zusammen, weil wir ihnen ermöglichen wollen, Inhalte abseits von kommerziellen Einflüssen zu erstellen. Uns ist es aber auch wichtig, Newcomer zu unterstützen. Wir fördern sie redaktionell und finanziell, damit sie die Möglichkeit bekommen, Ideen umzusetzen, an die sie und wir glauben.

Leider ist auch dieses mein Problem mit dem Konzept. Nicht die eigentlichen Konsumenten dürfen darüber entscheiden wer in das Netzwerk aufgenommen wird, sondern Redakteure bzw. sonstige „Medienmacher“.

2. Die Formate

Gerade ein Netzwerk was auf Jugendliche anzielt sollte, meiner Meinung nach, Gewisse Kompetenzen Vermitteln. Diese dürfen natürlich gerne auf eine Gewisse an und Weise Spannend oder Humoristisch gestaltet werden, allerdings verstehe ich als Gebührenzahler nicht wirklich, warum ich einen Schwachsinn wie „Word Wide Wohnzimmer“, einem „Talkformat“ was von den Brüdern Dennis und Benjamin Wolter Produziert wird (Ehem. Twin.tv), mit Finanzieren soll bzw. leider muss. Natürlich gibt es aber auch Lobenswerte Formate. So z.B. Headlinez von Rayk Anders oder natürlich Game Two (von den Ehemaligen Game One/Rocketbeans Machern).

Viele Formate sind nicht neu, sondern wurden Teilweise nur umbenannt oder an das Öffentlich Rechtliche Schema angepasst. So Beispielsweise das Headlinez (früher: „Armes Deutschland“), Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier (früher: Auf eine Zigarette mit Moritz Neumeier) usw.

3. Fazit

Funk hat sehr viel Potenzial, doch leider wird es nicht genutzt. Es wird auf Plumpe Youtube Klischees die zwar bei vielen in der Altersgruppe Anklang finden, es aber entweder vorher schon gab, oder einfach nicht des Förderns wert sind. Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe weiß Gott nichts gegen das Konzept eines solchen Angebotes und ja, es muss auch mal „abschalt Formate“ geben, also Formate die man einfach „nebenher“ laufen lassen kann. Allerdings sollten diese Einzelfälle sein und nicht ein ganzes Öffentlich Rechtliches Projekt.

Posted by Norman Zimmermann

Schreibe einen Kommentar